Terminator

titel.80

 

Terminator | 16.07 – 22.08.2010
Angela Grasser
Die Zeichnerin Angela Grasser hat im Projektraum super bien!, Gewächshaus für zeitgenössische Kunst ein willkommmenes Format für ihr schon seit längerer Zeit und in verschiedenen Räumen und Zusammenhängen strapaziertes Bausteinmuster gefunden. Die Bausteinzeichnung ist wie Schrift zu verstehen, die die Zeit ihres Herstellens (brick by brick) mitschreibt, als Metapher des Prozessualen und Konstruktiven.

Und dieses Prinzip trifft hier auf den Fertigbau, in idealtypischer Form eines Gebäudes aus Plexiglas. „Terminator“ (von lat. terminatus, beendet, begrenzt) bedeutet im wissenschaftlichen Kontext den Stillstand oder Endpunkt eines Prozesses. super bien! wird zur Ikone für das Ende des Herstellens, zum Standbild des Stillstands. super bien! ist in der Zeit vom 16.07 – 22.08. der Terminator.

Schwarze_Zeilen P1000845 Kopie superbienvernissage 002 Kopie

http://www.superbien.de/grasser_engl.html

DIE WELT DER BILDER

kulturpalast-vorn-wp

Im Todesmonat März freuen wir uns auf eine Raumintervention, die das Gerippe des Kulturpalasts offen legt. Radikal einfach und ein Dienst am Raum. Wir freuen uns auf:

Angela Grasser
*Die Welt der Bilder
Wandarbeit

Eröffnung: Freitag, 26.März 2010 um 20 Uhr
mit Andreas Stoiber und Robotermusik  (→ Videolink)
Finissage: Sonntag, 11.April 2010
Ausstellung vom 27.03.10 bis 11.04.10
geöffnet Sa/So von 16-20 Uhr und nach Vereinbarung

Die Welt der Bilder ist keine Ausstellung. Es gibt nix zu sehen was nicht vorher da war. Es ist keine Illusion zu erwarten, kein Zauber, keine Vortäuschung falscher Tatsachen. Es wird nichts behauptet und nichts ausgeschlossen.

Die Welt der Bilder zeigt den Platz zwischen den Bildern. Angela Grasser bezeichnet die Wände des Kulturpalasts mit einem Bausteinmuster dort, wo die Bilder nicht sind. Mit schwarzer 5 mm Linie legt sie die Grundstruktur des Mauerwerks offen. In direkter Umkehrung einer Schönheitsoperation zeigt sie den Rohbau des Kulturpalasts als Rückrat für alle denkbaren Täuschungen und Ausstellungssituationen.
Der allumfassend aufgeladene Titel steht im Kontrast zur einfachen, knochentrockenen Wandzeichnung und ist das Bindeglied zwischen Angela Grassers Raumintervention und der Versprechung  jeder Ausstellung.

Was Angela Grassers Wandarbeit aber sichtbar macht, ist der Zeit-Takt der Bausteinkonstruktion. Linie für Linie wird ein (negatives) Gebäude aufgebaut. Das zeichnerische Bauwerk entspricht in seiner Negativität allenfalls dem radikalen konzeptionellen Ansatz des Kulturpalasts zwischen schillerndem Namen, Internationalität und Bestandsaufnahme der vorgefundenen Realbanalität.

Weiterführend wird in ihrem Video “brick by brick” der Zeitaspekt der Zeichnung mit dem Verschwinden der Linien formuliert. Zur Einweihung des Rohkunstbaus laden wir hiermit ein. Zur Eröffnung gibt es ab 20.30h ein Roboterkonzert mit Andreas Stoiber und Angela Grasser: Krach der Roboter unter der Palastkuppel.

img_6536 img_6539

http://kulturpalastwedding.wordpress.com/2010/03/26/die-welt-der-bilder/

3a_Übersicht_418wp

3c_Wand, Ofen,502 P10005223d_Menschen.5773b_Roboter.367

 

 

fleischwolf und feedback

1 Minute aus Stücke für Fleischwolf und Rückkopplungen

DONE SINCE 2006

2016 Der Berliner Gespenster Chor, Helter Skelter!!! Festival, Kultupalast Wedding International Berlin

2016 ERDGESCHOSS, Raum für drastische Maßnahmen, Berlin
Der Berliner Gespenster Chor

2016 Der Berliner Gespenster Chor, DAK´ART OFF, little art house, Biennale de l´Art Africain Contemporain de Dakar

2016 DAS AUS Keuzberg Pavillon

2016  GRAND BAU 2 in TABS Temporary Artists Bookshop, LAGE EGAL offsite

2016  Beteiligung Groupshow DOES EVERY NAME HAS ALREADY HAVE A SOUND? Kreuzberg Pavillon

2015  Anonyme Zeichner, KV Tiergarten Galerie Nord Berlin, Galerie Arto13 Rom, Galerie Geyso 20 Braunschweig

2015  INFO ON BOOKS, Bar Babette Berlin

2015  Buchvorstellung GRAND BAU 2, Galerie Filter Berlin Neukölln

2015  FEHLSTART track 21 on sunburnt soundscapes compilation

2014 ROTROTROT, zusammengestellt von Daniel Chluba, Schau Fenster Berlin

2014 Anonyme Zeichner  based in Berlin. pavillon am milchhof Berlin

2014 ACHTZIGfürACHTZIG Achim Freyer Kunsthaus 30.3 bis 30.11.2014

2014 DER AQUARIUMKOMPLEX, Art House Dakar, 11ème Biennale de l’Art Africain Contemporain, Dakar

2013 SEHETESTSEHTESTSPEZIAL Echtzeitveranstaltung an der Oberbaumbrücke

2013 Beteiligung COLLABOR’ACTIONS, Loman Art House, Dakar, Sénégal

2013 OSZILLATION No-input-music mit Video, Sommerwerkstatt experimenteller Musik, München

2013 Beteiligung NICHTS AUSSER ZEICHNUNGEN VOL 5, Walden Kunstausstellungen, Berlin

2013 Anonyme Zeichner, Kunstverein Tiergarten Galerie Nord, Delikatessenhaus Leipzig, TAC Eindhoven, Niederlande

2013 BADEZUSATZ, Plakatwand in KAUFEN-NICHTKAUFEN, group global 3000

2013 Musikperformance in THE INDUSTRY IS COLD, Pavillon Kreuzberg, Kreuzberg

2013 ALLES GEHT KAPUTT, Musikperformance , Eröffnung Projektraum group global 3000

2012 Beteiligung Groupshow THE HUMANS ARE DEAD, Kreuzberg Pavillon Kassel, Kassel

2012 BAU, fundamentalistische Wandzeichnung, keine-characters-galerie, Café Wendel, Berlin

2011 Groupshow WE CAN START A PROCESS, Kreuzberg Pavillon, Kreuzberg

2011 SEHTESTSEHTEST, Echtzeitveranstaltung mit U-Bahn, Skalitzerstrasse 140

2011 ABWEICHENDE LINIE, Geschichte auf Twitter, collaborativ erzählt mit Jutta Franzen

2011 Leistungsschau Berliner Künstler Kunsthalle am Hamburger Platz

2011 Anonyme Zeichner, Zürich

2010 NO-INPUT-MUSIC, Berlin Festival Night, King Kong Klub

2010 Anonyme Zeichner, Kunstraum Kreuzberg Bethanien

2010 BERLINER MAUERMUSIK, Lange Nacht der experimentellen Musik, München. No-input-music mit Andreas Stoiber, Fensterzeichnung

2010 BRICK BY BRICK, Zeichnungen aus 10 Jahren, Gotischer Kasten, Gern/Eggenfelden (Einzelausstellung)

2010 TERMINATOR, Zeichnung auf Gewächshaus, superbien! Gewächshaus für zeitgenössische Kunst (E)

2010 Gruppenausstellung PERSONAL BELONGINGS, tmp. plate, Berlin

2010 DIE WELT DER BILDER, Wandzeichnung, Kulturpalast Wedding International, Eröffungskonzert „Roboter im Kulturpalast“ (E)

2009 Ausstellung der Preisträger JUNGE KUNST, Museum Moderner Kunst, Passau

2009 Neuerwerbungen der Staatlichen Graphischen Sammlung DIE GEGENWART DER LINIE, Pinakothek der Moderne, München externer link

2009 Beteiligung NICHTS AUSSER ZEICHNUNGEN VOL 3, Rondeel Mastrich

2009 GRAND BAU, Buchpräsentation, Showroom Berlin (E)

2009 Beteiligung ZEICHNUNG tmp 2/5 berlin, Wandzeichnung

2009 Stücke für Fleischwolf und Rückkopplungen, NACHTFLUG INVASOR, Radiopiloten im Herbstradio Berlin

2009 MUSIK FÜR FLEISCHWOLF UND RÜCKKOPPLUNGEN mit A. Stoiber, Antonin-Artaud-Kongress, Theaterkapelle

2009 UNBELICHTETES MATERIAL, in: der feminine Blick, Photo Shop Berlin

2009 KEIN STEIN, Wandzeichnungen, Walden Kunstausstellungen, Berlin (E)

2009 Video zeit:baustelle Materialausgabe 2009 Echtzeithalle München

2008 ZEIT:BAUSTELLE, Rauminstallation, KONZERT DER BETONMISCHMASCHINEN, Aufführung ensemble mortar, tmp.deluxe. temporary space for arts and media berlin (E) gefördert durch die Erwin und Gisela von Steiner Stiftung

2008  Zahlreiche Videoscreenings: tmp. adhoc exhibitions Lützowstraße,  data rescue tmp. Galerie der Künste ,
potential flow  tmp. Tagesspiegelgebäude

2007 Gruppenausstellung, Galerie Vestibül, theoritaundpraxis,
ES WIRD SCHO GLEI DUMPA externer link